Gut geführt…

Gut geführt…

Halsbänder und Leinen sind für viele Hundehalter das, was für viele Frauen Handtaschen und Schuhe sind. Doch oft wird eine Leine oder ein Halsband gekauft und kurz darauf stellt man fest, dass das Material gar nicht robust genug ist oder die Leine nicht gut in der Hand liegt, das Halsband zu schmal ist oder die Art der Halsung einfach nicht zum Hund passt.

Was soll ich sagen, mir geht es genauso, seit ich zwei ZKR Retromöpse habe. Vorher hatte ich große Hunde, entsprechend gab es im Handel genug Auswahl an breiten Halsbändern und gut in der Hand liegenden Leinen. Zu dem eine Retrieverleine mit ausreichendem Durchmesser. Mehr brauchte ich nicht.

Dann kam Mads in unsere Familie.

Schnell entwuchs er seinem Welpengeschirr, bekam ein neues Geschirr nach dem anderen, bis er auf einmal in keins mehr reinpassen wollte. Entweder waren die Teile zu eng oder nicht eng genug einstellbar.

Bei den Halsbändern war es ähnlich kritisch, denn alle Halsbänder mit entsprechendem Umfang, waren viel zu schmal für ihn.
Zu dem muss es bei meiner kleinen Wasserratte sehr unempfindlich und robust sein. Klar, Lederhalsbänder sehen schon gut aus und sind robust, aber im Salzwasser und Co. wohl eher unpraktisch.

Nun ist Prinz Zartbitter auch mit am Start und bei ihm war es dann wieder so ganz anders als bei Mads. Zu Anfang passte sein Welpengeschirr recht lang, denn Pepe ist eher der Typ hochbeinig und schlank. Anschließend war eine Retrieverleine ausreichend, da der kleine Mann wirklich gesittet an der Leine lief.

Tja, bis die Hormone ins Hirn schossen. Da musste Halsband und Leine her, doch auch hier war das gar nicht so einfach. Für sein Alter hat er zwar schon einen recht langen und breiten Hals, aber das Köpfchen ist noch recht schmal, so dass er sich das ein oder andere Mal aus dem Halsband gewunden hat.

Kein einfaches Unterfangen und wir haben wirklich schon einiges durch.
Daher stellen wir nun unter dem Motto „Gut geführt“ unsere getesteten Leinen und Co vor, vielleicht ist dies dem ein oder anderen eine kleine Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.