Maremmano mit emmi®-pet Zahnbürste

Der emmi®-pet 2.0 auf den Zahn gefühlt

[Werbung] Lotta ist mit ihren knapp 22 Monaten noch ein relativ junger Hund und doch hat sie schon erhebliche Verfärbungen und Zahnstein an den hinteren Zähnen gehabt. Im Rahmen einer Röntgensedierung haben wir ihre Zähne kürzlich säubern lassen und wollen einem erneuten „Zahnproblem“ jetzt intensiv mit entsprechender Zahnpflege entgegenwirken.

An Kauspielzeugen hat Lotta leider so gar kein Interesse und bei Kauartikel ist die Dame sehr pingelig, es wird noch lange nicht das gekaut, was für die Zahnreinigung perfekt wäre.
Futterzusätze und Zahnputzleckerli unterstützen sicherlich die Vorbeugung gegen Zahnstein, aber mich beschleicht das Gefühl, dass es bei Lotta nicht ausreichend wäre.

Im Rahmen einer Kooperation durften wir nun die Ultraschallzahnbürste emmi®-pet 2.0 testen.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Elektro- oder manuellen Zahnbürsten ist die emmi®-pet 2.0 vollkommen geräusch- und vibrationslos. Zudem sind keine mechanischen Bewegungen im Mundraum des Hundes notwendig, die Zahnbürste wird lediglich an den zu reinigenden Zahn gehalten.

Geliefert wurde die Zahnbürste inklusive der Ladestation, zwei Ultraschall-Aufsätze (1 x groß / 1 x klein) und der emmi®-pet Ultraschall-Zahncreme für Tiere.
Die mitgelieferte Zahnpasta für Tiere wurde in einem zusätzlichen Produktionsschritt mit Mikrobläschen angereichert. In Kombination mit der emmi®-pet Ultraschall Zahnbürste dringen diese in die Zahnzwischenräume ein und „implodieren“ durch die Multifrequenz Schwingungen der Ultraschallzahnbürste. Dieser für Tiere ungefährliche Prozess entfernt Biofilme und Verunreinigungen und reduziert Keime und Bakterien.

Hört sich in der Theorie ganz gut an, aber wie sieht es mit der Praxis aus?

Nachdem ich die Anleitung studiert und die Zahnbürste geladen hatte, hab ich mit der langsamen Gewöhnung bei Lotta begonnen. Zunächst habe ich sie an der Zahnpasta schnuppern lassen, dann ein wenig auf den Finger gemacht und auf den Zähnen verteilt. Für Lotta ist es nicht ungewöhnlich, dass ich an ihre Schnauze gehe oder ins Maul schaue, dass kennt sie von Welpe an.

Tags drauf habe ich ihr wieder die Zahnpasta gezeigt und dann die Zahnbürste. Da sie keinerlei Skepsis zeigte, verteilte ich wieder Zahnpasta auf den Zähnen und fing an einem Zahn mit der Zahnbürste an. Das Gute ist wirklich, dass man die emmi®-pet Ultraschall Zahnbürste nicht bewegen muss, sondern für 10 Sekunden auf dem Zahn verweilt.
Lotta war total entspannt und so konnten wir direkt alle akuten Zähne einmal reinigen. Akut sind bei ihr die hinteren Backenzähne und die Eckzähne.
Nach dem Zähne putzen hält man die eingeschaltete emmi®-pet Ultraschall Zahnbürste unter fließendes Wasser und durch den Ultraschall reinigt sich die Bürste quasi von selbst.

Wir haben die Bürste nun vier Wochen getestet und sehen auf jeden Fall eine Verbesserung an Lottas Zähnen und auch am Zahnfleisch. Letzteres ist bei ihr oft gerötet und blutete schnell. Das hat sich sichtbar verbessert.
Die Ultraschalltaktung der emmi®-pet 2.0 wurde im Vergleich zu Vorgängerversion verbessert und hat so eine wesentlich bessere Wirkweise im Umgang mit Haut und Zähnen. Heißt im Klartext, dass sie noch bessere Reinigungsergebnisse erzielt als ihr Vorgänger aus der 1. Generation.

Durch regelmäßige Zahnpflege beuge ich so nicht nur Zahnstein und Zahnfleischentzündungen vor, sondern auch deren Folgeerkrankungen und Maulgeruch.

Unser Fazit?

Wir werden weitere Bürstenköpfe ordern und auch bei Mads und Pepe mit der regelmäßigen Zahnpflege mit der emmi®-pet 2.0, denn grad bei kurzschnäuzigen Rassen können die Zähne bei mangelhafter Pflege im Laufe der Jahre zu einem Problem werden. Und dem möchte ich vorbeugen.

Von uns also eine absolute Kaufempfehlung!

Mit dem Code „jo10“ bekommt ihr (zusätzlich zu bereits reduzierten Preisen) weitere 10% Rabatt auf alle Produkte auf www.emmi-pet.de .
Damit Ihr euren 10% Einkaufsvorteil erhaltet, geht bitte wie folgt vor:
1. Produkte auf www.emmi-pet.de aussuchen und ab in den Warenkorb damit
2. Dann zur Kasse gehen.
3. Daten eingeben und „weiter“ wählen
4. Zahlungsart wählen und „weiter“ wählen
5. Jo10 in das Feld „Gutschein-Code eingeben“ eingeben und mit dem „>“ direkt unter der Eingabemöglichkeit bestätigen.
6. Fertig!

Weitere Beiträge zum Thema Zahnpflege bei Anonymops:
Welttierschutztag – Schluss mit der Tierzahnquälerei
Gefährlicher Kauspaß
Say cheese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.