Tjure, der Fleisch-Smoothie

[Werbung ] Als wir im Frühjahr 2019 auf der Messe „Hund&Katze“ in Dortmund waren, kamen wir an einen Stand, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat – TJURE.

Sicherlich war es unter anderem die schmackhafte Kostprobe eines leckeren Fleischdrinks, die es dort gab. Ja, ihr lest richtig – Fleischdrink. Denn TJURE ist ein Smoothie für Hunde und Katzen.

Ich war direkt ganz angetan, denn schließlich haben die Jungs das köstliche Zeugs in nullkommanix weggeschlabbert. Flupps, habe ich welches gekauft. Aber nicht, weil es den Burschen so sichtbar gut gemundet hatte, ich hatte ganz andere Gedanken. Ich dachte nämlich in erster Linie an unseren Mäkelkater, der zum damaligen Zeitpunkt extrem schlecht gefressen hatte. Zeitweise päppelte ich ihn mit Hühnerbrühe, aber selbst die wollte er nicht. So war er munter, die Zähne und das Zahnfleisch waren unauffällig und wir waren kurz davor mit ihm zum Arzt zu fahren. Allerdings war er dort das letzte Mal als ganz junge Katze und es hätte viel Stress für ihn bedeutet.

Also fuhren wir mit einigen Flaschen TJURE für Hund und Katze im Gepäck nach Hause und probierten es sofort bei ihm aus.
Kaum hatte er den Napf unter seiner Nase stehen, begann er an zu schlecken. Anfangs zögerlich, dann mit sichtlichem Genuss. Hatte er morgens noch sein Futter verweigert, zog er sich beim Fleischsmoothie mal eben eine Drittelflasche rein. Abends bekam er einen kleinen Schluck über sein normales Futter und fraß mit sichtlichem Genuss.
Seit diesem Tag, bekommt Ratz jeden Morgen einen großen Schluck TJURE in seinen Napf und fordert diesen auch lautstark ein!
So handhaben wir das nun seit ein paar Monaten und sind nach wie vor begeistert. Ratz hat deutlich zugenommen, dass einst struppige Fell hat wieder Glanz, das Katerchen ist wieder richtig vital.

NICHTS DRIN, WAS NICHT REIN MUSS

TJURE ist getreide- und laktosefrei und hat keinerlei Geschmacksverstärker, künstliche Aromen oder Farbstoffe. In seiner Zusammensetzung ist es auch für allergische Tiere geeignet und wird sogar von Tierärzten nach Operationen und bei Krankheit empfohlen.
Wir nehmen es immer auf langen Strecken oder Fahrten mit, damit die beiden Jungs genug Flüssigkeit aufnehmen und obendrauf noch was Gesundes ins Bäuchlein bekommen. Auch im Hundesport stellt es eine konzentrierte und ausgewogene Nährstoffquelle dar.

Mads ist ein wirklich empfindlicher Kandidat und bekommt eigentlich kein Rind, aber TJURE mit Rind verträgt auch er ohne Probleme! Tjure ist hochverdaulich und wird nur mit natürlichen Vitaminen und Mineralien angereichert und ist daher gut verträglich.

Tjure kann zur Erfrischung für den Sommer als Eis zubereitet werden und auch als Grundlage für Hundekekse ist es ideal.

TJURE hat Lebensmittelqualität und wird in Deutschland hergestellt.

Wir können es uneingeschränkt empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.