Weihnachten naht…

In diesem Jahr haben wir die große Ehre, dass wir uns hinter dem ersten Törchen des DogBlogger Adventskalender verstecken und möchten euch ein paar Tipps für eine stressfreie Weihnachtszeit geben.

Die Weihnachtszeit sollte hyggelig und besinnlich sein, aber in unserer schnelllebigen Zeit ist sie bisweilen leider auch sehr stressig. Die Familie kündigt sich an, es sind noch nicht alle Geschenke besorgt und eingepackt werden müssen sie auch noch. Dann wirbelt man wie ein Irrwisch durch die Wohnung, hier noch eine Girlande, da noch eine Kerze und da hinten entdeckt man noch einen Fitzel Staub.

Stop! Atmet mal tief durch!

Wenn der Alltag so durcheinander gewirbelt wird, dann kann das für Hunde ziemlich verwirrend und auch durchaus stressig sein. Unser Stress überträgt sich sehr oft auch auf unsere Hunde, daher sollten wir als Hundehalter lernen, auch mal Fünfe grade sein lassen.
Legt eine Kuschelrunde ein, geht spazieren oder tobt eine ausgiebige Runde. Ladet eure Akkus wieder auf.

In diesem Jahr ist sowieso irgendwie alles anders, auch der Besuch an Weihnachten wird anders ausfallen, als all die Jahre davor.
Vielleicht sollte man sich gerade in diesem Jahr auf das Wesentliche besinnen und Weihnachten mit seinen Lieben ruhig und hyggelig angehen.

Um euch für die erste Zeit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, zu guter Letzt noch ein kleines Gedicht:

Liebes Christkind, lass Dir sagen,
ich brauch zunächst was für den Magen,
Ob Würstchen, Kekse oder Knochen
Nur reichen soll es für ein paar Wochen.
Und dass ich höher pinkeln kann,
viel höher als der Dobermann
den einen Wunsch will ich noch schreiben,
lass einmal die Katz im Zaun hängen bleiben.

Wir wünschen Euch Allen eine wundervolle Vorweihnachtszeit!
Morgen geht es weiter bei Lokis Life
Den ganzen Adventskalender findest du unter:
https://dogblogger-adventskalender.de

 

 

 

Comments

1. Dezember 2020 at 12:03

Ich denke auch, dass es in diesem Jahr besonders wichtig ist, die Weihnachtszeit ruhig und gelassen anzugehen.
Bei uns ändert sich zwar an den eigentlich Feiertagen nicht viel, aber die Vorweihnachtszeit genießen wir in diesem Jahr mit weniger Stress, Hektik und Terminen. Das wird sicherlich auch unser Hundetier Boerne merken. 🙂

Liebe Grüße
Steffi



1. Dezember 2020 at 12:38

Ein interessanter Beitrag. Da wir an Weihnachten immer alle Tage arbeiten, gibt es für uns kein Fest mit Familie und Co. und somit ist es auch ganz stressfrei. Aber selbst als wir noch gefeiert haben, war dies immer stressfrei, da wir keine Geschenke verschenken, da uns einfach das beisammen sein wichtiger ist. Das gefiel zwar nicht allen aus der Familie so, aber das war uns recht egal.

Kommt gut durch die Weihnachtszeit und versucht diese ohne viel Stress zu überstehen. LG Jessica und Reva



2. Dezember 2020 at 13:13

So ein schönes Gedicht 🙂 Und ja, es hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert 🙂

Liebste Grüße
Dani mit Inuki und Skadi



2. Dezember 2020 at 20:04

Wir wünschen euch auch eine wundervolle Weihnachtszeit ♥ ganz hyggelig und besinnlich!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.